EFT-HCU-1x

Die EFT-HCU-1x (Hybrid Control Unit) ist als zentrales Steuergerät für alle Hybrid-Elektrischen Antriebe konzipiert. Die Hauptfunktion ist die Überwachung und Steuerung des Motors/Turbine, des Generators, der Leistungselektronik und der Batterien.

Dank der modularen Leistungs- und Steuerungsschnittstelle lässt sich die EFT-HCU-1x problemlos in jedes Hybrid-System integrieren.

EFT-HCU-1x
Full
Full
Full
1
Leistungs-Management

Leistungs-Management

Leistungs-Management von Motor/Turbine, Spannungsregelung, Ladesteuerung der Batterie

2
Intelligente Überwachung

Intelligente Überwachung

Überwachung und Aufzeichnung aller relevanten Parameter und Alarmverarbeitung

3
Modularität

Modularität

Vereinfachte Schnittstellen für Modularität und einfache Integration

Parameter

Motor/Turbine Sensoren:
  • 7 Hochtemperatur-Thermoelemente zur Überwachung der Motortemperatur (Öl, Auspuff und Zylinder)
  • Sauerstoff/Lambda-Sensor
  • Kraftstoffdurchfluss-Sensor
  • Sensor für die Füllstandsanzeige
  • CAN2.0b-Schnittstelle für ECU und Sensoren
Batterie Sensoren:
  • 2 Temperatur Sensoren
  • Speicher Spannungssensor
  • Speicher Stromsensor
Generator SensorEN:
  • Stator Temperatur Sensor
Zusätzliche Sensoren:
  • IMU (Inertial Measurement Unit)
  • Barometer
Kommunikationsschnittstellen:
  • CAN2.0b
  • RS-232
  • UART
  • I2C
  • SPI
  • PWM Input/Output
  • ADCs
  • DACs
DATen Speicherung:
  • SD Karte mit hoher Datenspeicher Rate
SicherheitsFunktionen:
  • Eingangsfilterung und Schutz
  • Ausgang Leistungsmanagement IC
Energieverteilung:
  • Geschütztes 12V Rail mit 3 Einzelausgängen
  • Geschützte 5V-Schiene mit 4 Einzelausgängen

Angestrebte Konformitätsstufe:

  • Entwicklung nach RTCA DO-178 & DO-254
  • Validierung nach RTCA DO-160
Für mehr Informationen: